• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Vollsperrung auf der A4 bei Hohenstein-Ernstthal: Rettungshubschrauber im Einsatz

Blaulicht PKW überschlägt sich kurz vor der Anschlussstelle

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Am Donnerstag kam es gegen 9.10 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf der A4. Ein 40-Jähriger war mit einem Renault-Sattelzug und ein 22-Jähriger mit einem VW auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Erfurt unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal kam es beim Fahrspurwechsel zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der VW überschlug sich daraufhin und der 22-jährige Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Unfallhergang bislang noch unbekannt

Ein Rettungshubschrauber musste eingesetzt werden, um die verletzte Person ins Krankenhaus zu bringen. Die Freiwillige Feuerwehr Hohenstein-Ernstthal hat mit der Seilwinde den PKW auf die rechte Straßenseite gezogen, sodass zwei Fahrspuren wieder frei sind. Genauere Angaben zum Unfallhergang sind noch unbekannt.

Update der Polizei und Bitte um Mithilfe

Insgesamt wurde der entstandene Sachschaden auf 20.000 Euro geschätzt. Da die beiden Fahrer unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang machten, bittet die Polizei um Mithilfe: Zeugen, die zur selben Zeit auf der Autobahn 4 unterwegs waren und den Unfall oder die Situation vor dem Zusammenstoß beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei unter der Telefonnummer 03765 500 zu melden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!