• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vollsperrung auf der A72: 86-Jähriger fährt auf Stauende auf

blaulicht Fünf Fahrzeuge wurden in den Unfall verwickelt

A 72/Wildenfels, OT Härtensdorf.. 

In einen Auffahrunfall auf der Autobahn 72 waren insgesamt fünf Fahrzeuge verwickelt. Ein 86-Jähriger fuhr mit seinem VW die A 72 in Richtung Hof entlang. Aufgrund einer Tagesbaustelle hatte sich dort kurz vor der Anschlussstelle Zwickau-Ost ein Rückstau gebildet. Das bemerkte der Senior jedoch zu spät. Beim Versuch, zu bremsen und vom rechten Fahrstreifen aus nach links auszuweichen, prallte er gegen den Mazda einer 58-Jährigen auf dem linken Fahrstreifen. Der Mazda wurde gegen die Mittelschutzplanke geschoben, gedreht und durch die Wucht des Aufpralls gegen den Skoda eines 55-Jährigen geschleudert, der im Stau vor der Mazda-Fahrerin stand.

Der VW des 86-jährigen Deutschen wurde nach der Kollision mit dem Mazda ebenfalls weitergeschleudert und touchierte gegen den Mercedes-Kleintransporter eines 23-Jährigen, der sich vor dem Skoda befand. Anschließend streifte der VW eine Volvo-Sattelzugmaschine auf dem rechten Fahrstreifen und kam zum Stehen.

Bei dem Unfall, der eine zweistündige Vollsperrung der Autobahn nach sich zog, wurden die Fahrerin des Mazdas und die 86-jährige Beifahrerin des VW-Fahrers leicht verletzt. Der Skoda, der VW und der Mazda mussten abgeschleppt werden, der insgesamt entstandene Sachschaden summiert sich auf 22.000 Euro.