Update: Vollsperrung nach Vollbrand: LKW auf A4 in Flammen

Blaulicht Brandursache ist bisher unklar

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Am frühen Freitagmorgen gegen 5.33 Uhr brannte die Zugmaschiene eines LKW zwischen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand auf der A4 in Richtung Dresden.

Was ist passiert?

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Fahrzeug schon komplett in Flammen. Das Fahrzeug ist komplett ausgebrannt. Nach ersten Angaben gibt es keine Verletzten.

Brandursache unklar

Die Brandursache ist bisher noch unklar. Nachdem die Feuerwehr das Feuer löschen konnte, ist die Fahrbahn immer noch vollgesperrt.

Update der Polizei: 14. Juni, 14.25 Uhr

Ein brennender LKW sorgte am Freitagmorgen für Stau auf der Autobahn 4. Ein 42-Jähriger war am frühen Freitagmorgen mit seiner Zugmaschine samt Tieflader und geladenem Bagger auf der Autobahn 4 in Fahrtrichtung Dresden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Hohenstein-Ernstthal und Wüstenbrand fing der DAF-LKW im Bereich des Motorraums plötzlich Feuer und ging komplett in Flammen auf.

Keine Verletzten

Der Fahrer konnte das Führerhaus glücklicherweise unverletzt verlassen. Der entstandene Sachschaden am Fahrzeug und der Fahrbahn wurde auf 60.000 Euro geschätzt. Die Autobahn musste in Fahrtrichtung Dresden für etwa zwei Stunden vollgesperrt werden. Da die Bergung und Fahrbahnreinigung weitere Zeit in Anspruch nahmen, wurde der Verkehr anschließend über die linke Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeführt. 
 

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion