• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vom Haamitland

Tradition Heimatabend für Anton Günther

Den Erzgebirgsverbundenen wird der Name Anton Günther sicher nicht unbekannt sein. Für viele Menschen in der Region ist das Werk des Liedermachers und Erfinders der Liedpostkarte noch sehr lebendig. Würde der im Jahre 1876 in Gottesgab in Böhmen, dem heutigen Bozí Dar, im Bezirk Karlovy Vary (Karlsbad) geborene berühmte Sohn des Erzgebirges noch unter uns weilen, könnte er am morgigen Sonntag seinen 140. Geburtstag begehen. Deshalb widmet der Erzgebirgszweigverein Zwickau seinen monatlichen Heimatabend im Juni dem Jubilar.

Unter dem Motto "Arzgebirg, wie bist du schie" sind alle Interessierten für den kommenden Donnerstagabend ab 17 Uhr ins Brauhaus Zwickau eingeladen. Im Laufe des Abends wird Steffen Kindt, Leiter des Erzgebirgsensembles Aue, einen Vortrag über Leben und Schaffen Anton Günthers halten, der sich schon zu Lebzeiten überregional einen Namen als Volksdichter und Sänger gemacht hatte. Neben dem Anhören von Originalaufnahmen der von Anton Günther verfassten und eingesungenen Lieder wird sicher auch das gemeinsame Singen einiger seiner Werke zu den Höhepunkten des Abends gehören.