Von der Verfolgung zum Widerstand

Bilanz Die Erfolgsgeschichte eines Projekts von Edmund Käbisch

von-der-verfolgung-zum-widerstand
Der Geschäftsführer des "Alten Gasometers", Mario Zenner (re.) und der Autor Edmund Käbisch mit einem Exemplar der Materialiensammlung. Foto: privat

Zwickau. In Zeiten des Geldmangels und der Einsparungen - auch an den Schulen - konnte Dompfarrer a. D. Dr. Edmund Käbisch sein Projekt der Materialiensammlung zum Thema "Von der Verfolgung zum Widerstand - Menschen auf dem Weg zur Friedlichen Revolution" mit Beginn des Schuljahres 2017/18 mit Erfolg abschließen.

Sammlung ist bereits im Ausland bekannt

Diese Arbeitsmaterialen gelangen jetzt als kostenloser Klassensatz in die letzten der 622 sächsischen Schulen (staatliche Oberschulen, Gymnasien und Berufliche Schulzentren). Damit hat jede Schule die gleichen Voraussetzungen, sich im Unterricht auseinander setzen zu können. Die Gesamtkosten dafür beliefen sich auf circa 113.000 Euro. Käbisch freut sich über die Resonanz auf seine Arbeit.

Mittlerweile interessieren sich auch Schulen außerhalb Sachsens für diese Materialiensammlung: "Konkrete Anfragen sind an den Verleger und mich ergangen, ob diese Materialiensammlung auch in französische und englische Sprache übersetzt werden könnte, um diese Schulen in Frankreich und Großbritannien zur Verfügung zu stellen." Es bestünde dort großes Interesse an der deutschen Geschichte, der Friedlichen Revolution und der Rolle der Kirche in der DDR. Vorerst sind wir um eine französische Übersetzung bemüht.