Von Dortmund in die Muldestadt

Jubiläum Insgesamt 19 Läufer absolvieren die 480 Kilometer lange Strecke

von-dortmund-in-die-muldestadt
Der Zwickauer Stadtlauf kann sich seit Beginn großer Beliebtheit erfreuen. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Über 480 Kilometer findet vom 18. bis 20. Mai der Städtelauf Dortmund-Zwickau statt. Anlass ist in diesem Jahr die 900-Jahr-Feier in der Schumannstadt. "19 Läufer werden auf der Gesamtstrecke unterwegs sein. Sie liegen mit ihren Vorbereitungen im Plan", informierte Erik Haß vom ausrichtenden Leichtathletikverein SV Vorwärts Zwickau über den aktuellen Stand des sportlichen Großprojektes zwischen den beiden Partnerstädten.

Läufer kommen einmal quer durch Deutschland

Die erste Etappe wird in Dortmund am 18. Mai um 19 Uhr durch den Oberbürgermeister der Stadt Dortmund gestartet. Anschließend wird das erste Teilstück von knapp 10 Kilometern Länge zusammen mit Dortmunder Sportlern in Richtung Osten absolviert. Danach heißt es für die Zwickauer Läufer, schnell in den Rhythmus zu kommen: Es wird ein Team von jeweils zwei bis vier Läufern mit einer Radbegleitung ein Teilstück von 10 Kilometern absolvieren und anschließend auf ein anderes Team übergeben.

In Form einer Endlos-Staffel wird somit die Gesamtstrecke absolviert. Jeder Läufer kommt somit auf ein Pensum von 30 bis 40 Kilometer pro Tag. Auf die 15- bis 58-jährigen Ausdauerspezialisten wartet damit eine gewaltige Herausforderung. Mit dem Herkules in Kassel, dem Grenzweg entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze, der Wartburg sowie den Drei Gleichen werden auch markante Sehenswürdigkeiten angelaufen und das Stadtjubiläum somit einmal komplett durch die Mitte Deutschlands getragen.

Ein Highlight wird die letzte Etappe und der Zieleinlauf nach Zwickau werden. Das letzte Teilstück wird als Mitmach-Angebot für alle sportlichen und interessierten Zwickauer stattfinden. Der Start der letzten Etappe befindet sich in Werdau an der Wiese am Kletterpark.