Von Woche zu Woche gesteigert

Interview mit Eispiraten-Stürmer Chris Stewart

Crimmitschau. Der Vertrag der NHL-Leihgaben Wayne Simmonds und Chris Stewart bei den Eispiraten Crimmitschau läuft am Dienstag aus. Die Zukunft des Duos ist ungewiss. Die Angreifer stehen am morgigen Sonntag im Auswärtsspiel bei den Starbulls Rosenheim (ab 18 Uhr) auf jeden Fall noch einmal im Eispiraten-Kader. BLICK-Reporter Holger Frenzel sprach mit Chris Stewart über die Situation.

Am Dienstag läuft der Vertrag aus. Bleiben sie noch länger in Crimmitschau?

Wir wissen es noch nicht. Es gibt von Tag zu Tag neue Entscheidungen. Dadurch kann eigentlich alles passieren - in jeder Richtung. Es gibt schließlich auch Anfragen von anderen Vereinen, bei denen wir noch einmal etwas Neues ausprobieren können.

Sie sind im "Doppelpack" nach Crimmitschau gekommen. Ziehen sie auch gemeinsam weiter?

Vielleicht. Das ist aber keine Bedingung. Wir haben gesagt, dass wir gemeinsam nach Europa aufbrechen wollen. Es kann auch sein, dass wir getrennte Wege gehen. Wie gesagt: Wir wissen es noch nicht.

Sie gehörten zu den ersten Spielern, die nach dem Beginn des Arbeitskampfes nach Deutschland gewechselt sind. Zuletzt folgten viele weitere Profis. Gab es zwischen den Akteuren einen Erfahrungsaustausch?

Ja. T.J. Galiardi, der nach Bietigheim-Bissingen gegangen ist, hat sich bei mir erkundigt. Er wollte beispielsweise wissen, wie das Eishockey in der 2. Bundesliga und der Alltag in Deutschland sind. Ich konnte ihm nur positive Dinge berichten.

Wie bewerten Sie die eigenen Leistungen in den ersten sechs Spielen mit 3 Toren und 5 Vorlagen?

Ich hätte mir bestimmt eine bessere Trefferausbeute gewünscht. Aber: Die Ergebnisse beweisen, dass wir uns Woche für Woche steigern konnten. Die Mannschaft hat fünf Heimspiele in Folge gewonnen. Die Zeit in Deutschland ist gut für die Vorbereitung auf die NHL-Saison. Wir sind aber noch nicht dort, wo wir eigentlich hinwollen.

Sie haben nach dem Heimsieg gegen Kaufbeuren nicht an der Ehrenrunde teilgenommen und verschwanden wutentbrannt in der Kabine. Warum?

Kein Kommentar. Dazu möchte ich nichts sagen. hof