Vorbereitung dauert 24 Monate

Theater "Harlekine" starten noch sechsmal zu einer besonderen Mondfahrt

In der Vorweihnachtszeit hebt sich noch sechsmal der Vorhang für die Mitglieder des Kinder- und Jugendtheaters "Harlekine": Sie bringen diesmal das Märchen "Peterchens Mondfahrt" auf die Bühne im Theater in Crimmitschau. Die Aufführung am heutigen Mittwoch beginnt 17 Uhr. Danach wird "Peterchens Mondfahrt" am Samstag (ab 15 Uhr) und am Montag (ab 17 Uhr) im Kulturtempel präsentiert.

Steffi Kraft, Leiterin der "Harlekine", hat zum Start der diesjährigen Spielzeit von Oberbürgermeister Holm Günther (für Crimmitschau) sowohl Blumen als auch Glückwünsche erhalten. Der Grund: Das Kinder- und Jugendtheater zeigt in diesem Jahr zum 20. Mal in ununterbrochener Folge ein Weihnachtsmärchen in Crimmitschau. Steffi Kraft leitet nicht nur den Verein. Die engagierte Frau ist auch für die Regie und die Gesamtleitung verantwortlich. Zudem tritt Steffi Kraft selbst als Harlekin vor Beginn des Märchens auf die Bühne und führt die Zuschauer in die folgende Geschichte ein. Die Vorbereitungen für "Peterchens Mondfahrt", die vor 100 Jahren erstmals in Leipzig aufgeführt wurde, haben vor rund 24 Monaten begonnen. Steffi Kraft wälzte Bücher und analysierte Videos - damit konnte die Vereinschefin viele Ideen sammeln, um das Märchen in eine bühnentaugliche Fassung zu bringen und auf die Mitglieder der "Harlekine" zuzuschneiden. Bei der aufwendigen Dekoration stehen rund 20 Darsteller und 20 Tänzer auf der Bühne. Der Großteil kommt aus Crimmitschau, Werdau und Grünberg. Zudem mussten im Vorfeld die Kostüme geschneidert, die Bühnendekoration gebaut und die Requisiten zusammengesucht werden. Applaus und lobende Worte der Zuschauer sind für Steffi Kraft und ihre Mitstreiter der beste Lohn für den Aufwand - in dieser Spielzeit hat das Publikum die "Harlekine" schon dreimal damit aus dem Theater verabschiedet.