• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Vorbereitungen für 500 Jahre Industriekultur laufen

Landesaustellung Container für den Eingangspavillon werden Stück für Stück montiert

Zwickau. 

Zwickau. Seit Anfang der Woche entsteht am Zwickauer Audi-Bau neben dem August-Horch-Museum Zug um Zug der Eingangspavillon für die 4. Sächsische Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen".

Tonnenschwere Container punktgenau platzieren

Bestehen wird das Bauwerk auf Zeit zunächst aus 18 Container für Toiletten, Garderoben und den Kassenbereich. Anfang kommenden Jahres sollen weitere Container folgen, die dann den Eingangspavillon mit dem Obergeschoss der Leitschau verbinden werden. Bei den am Montag aufgestellten Elementen musste das Montageteam besonders viel Augenmaß und Fingerspitzengefühl beweisen. Immerhin galt es die tonnenschweren Container punktgenau auf den Fundamenten zu platzieren.

Viel Aufwand für ein halbes Jahr

Hauptgrund waren dabei die bereits im Untergrund verlegten Ver- und Entsorgungsleitungen, die in die dafür vorhandenen Öffnungen eingepasst werden mussten. Zwar sorgte der Kranführer dafür, dass die Container fast auf den Zentimeter an ihren späteren Platz landeten, der "Feinschliff" wurde aber von den Männern am Boden geleistet, denen es letztendlich oblag, die letzten Millimeter mit Muskelkraft auszugleichen. Stehen die Kolosse an ihren endgültigen Platz, müssen sie noch verschweißt und sämtliche Strom- und Wasseranschlüsse hergestellt werden. Viel Aufwand für eine Ausstellung, die nur rund ein halbes Jahr dauert. Und: Nach Ende der Schau soll alles zurückgebaut werden.

Vier weitere Schauplätze für Großprojekt

Dann nämlich geht das durch den Freistaat Sachsen angemietete Audi-Areal wieder zurück an die private Eigentümergemeinschaft. Die Landesausstellung findet vom 25. April bis 1. November 2020 statt. Neben der Zentralausstellung, die im Audi-Bau zu sehen sein wird, gehören weitere Schauplätze zum Grundkonzept. Die befinden sich in Chemnitz, Oelsnitz/Erzgebirge, Crimmitschau sowie Freiberg.



Prospekte