Vorsicht! Kanalarbeiten sorgen für Umleitungen in Limbach-Oberfrohna

Sperrungen Diese Straßen sind gesperrt

Limbach-Oberfrohna. 

Limbach-Oberfrohna. Seit Montag sind in der Großen Kreisstadt die Bachstraße, die Schröderstraße und die Goethestraße für den Fahrverkehr voll gesperrt. In der Schröderstraße und in der Bachstraße gehen die im letzten Jahr begonnen Kanalarbeiten nach der Weihnachtspause weiter. Dazu wird in der Bachstraße erneut der Bereich zwischen der Jägerstraße und der Zufahrt zum Hausgrundstück Johannisplatz 4/1 gesperrt und im Bereich der Kreuzung Jägerstraße/Peniger Straße die mobile Ampelanlage aufgebaut. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende April andauern.

 

Maßnahme wird bis 2021 andauern

In der Schröderstraße wird zusätzlich zu der im letzten Jahr bereits vorhandenen Sperrung zwischen der Frohnbachstraße und der Karlstraße der gesamte Knoten Schröderstraße/Karlstraße gesperrt. Daraus resultiert eine Umleitung der Citybus-Linie C2 über die Bergstraße, Frohnbachstraße und Georgstraße. Die Haltstelle "Karlstraße/Schröderstraße" wird auf der Karlstraße an die Ecke Bergstraße verlegt und die Haltestelle "Karlstraße/Goethestraße" entfällt. Die Sperrung dieses Bereiches wird auf Grund des anschließenden grundhaften Straßenausbau bis Ende August andauern. Im Anschluss erfolgt der weitere Ausbau bis zur Straße des Friedens.

Ebenso wird die Goethestraße zwischen der Friedrichstraße und der Straße des Friedens auf Grund von Kanalarbeiten gesperrt. Dabei handelt es sich um den ersten Bauabschnitt des gesamten grundhaften Straßenausbaus der Goethestraße, bei der die Einmündung Friedrichstraße ebenfalls gesperrt werden muss.

Die komplette Maßnahme wird bis Ende 2021 andauern und Sperrungen einzelner Abschnitte nach sich ziehen. Hingegen ist die Ortsdurchfahrt Bräunsdorf derzeit (mit Ampelregelung) offen. Der Bereich bis zur Teichmühle/Wendeschleife würde asphaltiert und ist bis auf wenige Restarbeiten augenscheinlich fertig.