VW rast bei St. Egidien ungebremst in Sattelzug

Polizei 82-Jähriger kommt schwer verletzt ins Krankenhaus

Foto: Andreas Kretschel

St. Egidien. Auf der B 173 ereignete sich am heutigen Montag gegen 13.10 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Sattelzug, bei dem zwei Personen verletzt wurden.

Der 82-jährige Fahrer eines Pkw VW war in Richtung Zwickau unterwegs und geriet bei der Abzweigung nach St. Egidien aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn, wo er ungebremst in einen Lkw Mercedes hineinfuhr. Dieser kam in der linken Schutzplanke zum Stehen

Nach Informationen der Polizeidirektion Zwickau wurde der 82-Jährige durch den Zusammenstoß in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr geborgen werden. Er wurde anschließend aufgrund seiner schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Chemnitzer Krankenhaus gebracht.

Der Lkw-Fahrer zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu. Die Straße war aufgrund der Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 22.000 Euro.

Foto:Andreas Kretschel