VW setzt auf E-Mobilität

Industrie "Sichere Arbeitsperspektive für Mitarbeiter in Zwickau"

vw-setzt-auf-e-mobilitaet
Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. "Um die Produktion von Elektroautos anzukurbeln, will VW seinen Standort Zwickau zu einem reinen E-Mobilitätswerk umbauen", so der Konzernbetriebsrat am Freitag. Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) begrüßte dies als "starke Zukunftsbotschaft für das Autoland Sachsen." Die Entscheidung sei eine gute Nachricht für die Mitarbeiter, die nun eine spannende und sichere Arbeitsperspektive haben.

Mit Milliardeninvestitionen in Elektromobilität, selbstfahrenden Autos und neuen Mobilitätsdiensten will Volkswagen die Weichen für die Zukunft stellen. Dafür sind bis Ende 2022 mehr als 34 Milliarden Euro vorgesehen, wie der Autobauer nach der Planungsrunde für die kommenden Jahre gestern in Wolfsburg mitteilte. Der Großteil soll in die Elektrifizierung und die Hybridisierung aller Modelle fließen.