Waldsportplatz steht weiterhin hoch im Kurs

SOMMERFERIEN Anlage im Werdauer Wald ist Besuchermagnet

Langenbernsdorf. 

Langenbernsdorf. Obwohl der Waldsportplatz in der "Stöckener Hasenheide" in den letzten Wochen für eher negative Schlagzeilen sorgte, steht die Anlage im Werdauer Wald bei den Ferienkindern weiter hoch im Kurs. Die Werdauer Umwelt-Grundschüler Celine, Christian, Jannik und Mark beispielsweise hatten sich von ihren Hort-Erzieherinnen Annegret Scholz und Petra Schönherr einen Tagesausflug nach Langenbernsdorf gewünscht, für den sich die Kids auch Badesachen mitgenommen hatten.

Besuch als Teil des Ferienprojektes

Schließlich wurde der Waldsportplatz von seinen Erbauern an einem Bach angelegt, in dem in den vergangenen Jahrzehnten schon viele Benutzer der einzelnen Geräte mehr oder weniger freiwillig baden gegangen sind. "In dem Wasser kann man aber auch ganz normal spielen", lachte Mark und holte eine größere Schippe aus seinem Rucksack. "Unser Besuch auf dem Waldsportplatz ist ein Teil unseres Ferienprojektes 'Natur pur', bei dem wir mit den Kindern viel an der frischen Luft sind", sagte Annegret Scholz, die mit ihrer Kollegin das Treiben der Grundschüler aus sicherer Distanz beobachtet. Neben dem Werdauer Wald waren beziehungsweise sind der Werdauer Stadtpark, der Rote Berg, die Teiche im Landwehrgrund und der Kranzberggrund Ziele des Ferienprojektes.