Waldwege werden erneut zur Laufstrecke

VOLKSSPORT Traditioneller Werdauer Herbstmarathon wird wieder am Volkstrauertag gestartet

waldwege-werden-erneut-zur-laufstrecke
Die 19. Ausgabe des Werdauer Herbstmarathons findet am 18. November statt. Foto: Thomas Michel

Werdau. Peter Schmidt und seine Mitstreiter aus dem Organisationsstab des diesjährigen Werdauer Herbstmarathons haben mit den Vorbereitungen schon längst begonnen. "Vielleicht hält der goldene Herbst ja noch bis zum 18. November an und wir haben beste Laufbedingungen zu unserem 19. Herbstmarathon", meinte der Mann vom SV Rot-Weiß Werdau.

Kurzentschlossene willkommen

Die Ausschreibungen für den schon traditionellen Lauf durch den Werdauer Wald sind inzwischen veröffentlicht, die ersten Meldungen liegen bereits auf dem Tisch. "Für den Marathon haben knapp 30 Läufer gemeldet, für den Marathon-Paarlauf noch einmal so viele Teams", sagte Peter Schmidt. Offiziell endet die Anmeldefrist für diese beiden Läufe am 14. November um 24 Uhr, die Meldungen für die 12 Kilometer-Wanderstrecke erfolgt am Starttag im Meldebüro im Hauptgebäude der Werdauer Sportschule. Dort können übrigens Kurzentschlossene von 9 bis 10.30 Uhr auch für den Marathon und den Paarlauf nachmelden.

Der Startschuss für Marathon und Marathon-Paarlauf fällt am 18. November um 11 Uhr unterhalt der Turnhalle der Sportschule auf der Straße "An den Teichen". Die Wanderer und Walker gehen fünf Minuten später auf ihre separate Strecke durch die Werdauer Waldsiedlung bis zur Wendestelle an der Cotta-Eiche. "An den Strecken für Marathon und Paarlauf hat sich auch in diesem Jahr nicht verändert", betonte Peter Schmidt, der die rege Bautätigkeit zwischen der Werdauer und Leubnitzer Waldsiedlung in den letzten Wochen schon etwas im Auge behalten hat.

Unterwegs gibt es übrigens auch wieder die vier bekannten Verpflegungspunkte.