Warten auf den Weihnachtsmann

Advent Vielfältiges Weihnachtsprogramm in und um Zwickau

warten-auf-den-weihnachtsmann
Der Weihnachtsmann und sein Helfer-Team freuen sich auf die Begegnungen mit den Zwickauer Kindern. Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. Die Jungen und Mädchen in der Zwickauer Region sind seit Tagen aufgeregt. Heute ist der Weihnachtsmann bis gegen 15 Uhr mit seinem Wichtelgefolge von Planitz bis Crossen in den Stadtteilen unterwegs. Einige geben sich zu mindestens äußerlich ganz cool. Andere lernen vorsichtshalber noch einen Weihnachtsvers zum Aufsagen oder die Strophe eines weihnachtlichen Liedes zum Vorsingen. Man kann ja nie wissen. Viele Höhepunkte verkürzen zudem Jung und Alt die Wartezeit auf die Festtage. Am ersten und zweiten Adventswochenende findet im historischen Ambiente des Domhofes der Handwerkermarkt statt. Dieser steht ganz unter dem Motto "Weihnachtliches im historischen Ambiente". In den meisten Stadtteilen findet am 27. November das Andrehen der Pyramiden statt. Traditionell sind auch die Glühweinfahrten der Mitglieder des Vereins "Freunde des Nahverkehrs Zwickau".

Sie sind am zweiten und vierten Advent unterwegs. Ebenfalls am zweiten und vierten Adventssonntag dürfen die Läden der Zwickauer Innenstadt von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen. Alljährlicher Höhepunkt dürfte am 10. Dezember die traditionsreiche Bergparade sein. Getreu bergmännischer Traditionspflege marschieren über 400 Trachtenträger aus 14 Vereinen ab 14 Uhr durch die City und laden gegen 14.15 Uhr auf dem Domhof zu einen ganz besonderen Konzerterlebnis ein. Gemeinsam mit der IHK veranstaltet die Kultour Z in diesem Jahr auch wieder den Wettbewerb "Budenzauber" um den schönsten Verkaufs- und Schlemmerstand.

Alle Besucher des Zwickauer Weihnachtsmarktes sind aufgerufen, ihre Stimme zu geben. Hinweise dazu gibt es während der Marktzeiten. Hinweis des Ordnungsamtes: Bis Freitag, 23. Dezember 2016 bestehen in der Zwickauer Innenstadt wieder Verkehrsbeschränkungen.