• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Was tun, wenn es in den Ferien langweilig wird?

Ferien Sommerbad und Bibliothek locken nach Glauchau

Glauchau. 

Glauchau. Endlich haben sie begonnen: Die langersehnten Sommerferien. Damit in den sechs Wochen keine Langeweile aufkommt, gibt es für die Schüler einige Möglichkeiten ihre Freizeit zu gestalten.

Buchsommer, Sportkurse und Basteln

So hat beispielsweise das Freizeitparadies, in der Agricolastraße in Glauchau, täglich von 11 bis 19 Uhr geöffnet (freitags bis 17 Uhr). Neben dem kompletten Sport- und Freizeitangebot kann man einen Schnupperkurs im Flugmodellbau besuchen oder am "Happy Dienstag" vorbei schauen. An diesem beginnt immer um 9.30 Uhr ein kreatives Gestalten von Gläsern, Glasflaschen und anderen Materialien. Es kann außerdem an verschiedenen Kursen wie Keramik für Kinder, Computerclub, gemeinsames Kochen, Kindertanzen oder Trommel- und Flötenkurs mit der Schlosscompagnie teilgenommen werden. Auch bei einem Ausflug in das Sommerbad Glauchau kommt beim Badespaß ganz bestimmt keine Langeweile auf. Neben einer großen Liegewiese, Spielgeräten, und einem Beachvolleyballplatz, laden unter anderem das große Schwimmbecken und die 53,8 m lange Rutsche zum Badevergnügen ein. Das Bad hat in der Sommerzeit jeden Tag von 9 bis 20 Uhr geöffnet.

Für Abwechslung in der Ferienzeit sorgt auch der Buchsommer. Die Schüler können sich jederzeit in der Stadt- und Kreisbibliothek anmelden und bekommen dann ein Logbuch. In dieses werden bei Abgabe die gelesenen Bücher eingetragen und nach drei Stück gibt es ein Zertifikat. Am 24.8. gibt es für alle Teilnehmer eine große Abschlussparty in der Bibliothek in Meerane.



Prospekte