Weihnachten in der Schule

Tradition Humboldtschüler und Lehrer organisieren Programm

Eine gute Tradition fand am Donnerstag ihre Fortsetzung. In der Halle 1 der Humboldtschule Zwickau fand der alljährliche Weihnachtsmarkt der Schule statt. Dicht an dicht drängten sich Eltern, Omas und Opas der Humboldtschüler mit ihren Sprösslingen im Raum. Sie alle wollten den schulischen Weihnachtsmarkt mit liebevoll einstudiertem Kulturprogramm miterleben. Interesse gepaart mit Neugier versetzte die Gäste in erwartungsvolle Spannung. Die liebevoll vorbereiteten kulinarische Gerichte, Geschmacksrichtung von süß bis scharf, fanden dabei ebenso Anerkennung, wie die in Schüler-Lehrer-Regie angebotenen eigenen Weihnachtsprodukte.

Jeder beteiligte sich in irgendeiner Weise am Geschehen. Außerdem engagierten sich Schüler mit verschieden Aktionen für ihre schulische Heimstätte. Große Freude kam auf, wenn es dem einen oder anderen gelang, auf dem Trödelmarkt ein lange gesuchtes, seltenes Unikat zu erwerben.

Das Glücksrad war stets dicht umringt, konnten hier doch mit dem richtigen Schwung wertvolle Preise gewonnen werden. Auch ehemalige Schüler hatten den Weg in "ihre" Schule gefunden. Sie wollten Lehrer wiedersehen und "alte" Schulfreunde treffen. Das Fazit von Lehrerin Manuela Krause: "Die traditionelle Herausforderung wurde gemeistert und ist vorzüglich gelungen." msz/mak