• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Weihnachtliches von der Drehscheibe

Werkstattfest Töpferei Steuernagel in Crimmitschau lädt traditionell zu einem Blick hinter die Kulissen ein

Crimmitschau. 

Crimmitschau. Für Thordis Meisinger und ihre beiden Freundinnen Nicole und Celine Bressau ist der Besuch in der Töpferei Steuernagel in der Crimmitschauer Westbergstraße alles andere als neu. "Wir waren bestimmt schon zwei, drei Mal bei einem der Werkstattfeste, bei denen wir uns immer etwas gebastelt haben", meinten die drei Mädchen. An die Drehscheibe hatten sie sich dabei allerdings noch nicht getraut, sodass der Versuch von Thordis am vergangenen Wochenende zum ersten Weihnachtswerkstattfest in diesem Jahr eine Premiere war.

Kein Platz war mehr frei

"Sie gibt sich richtig Mühe, damit am Ende die von ihr gewünschte Müslischale mit nach Hause gehen kann", lobte Juniorchef Sebastian Steuernagel die Arbeit der Crimmitschauerin. Ihre Freundinnen schauten ihr (noch) über die Schulter. "Es ist schön, dass zu unseren Werkstattfesten immer mehr junge Leute kommen und kreativ tätig werden", freute sich auch Töpferei-Inhaberin Sabine Steuernagel. Die beiden Weihnachtswerkstattfeste im November haben schon eine lange Tradition. "Trotzdem müssen wir uns für unsere Besucher immer etwas Neues einfallen lassen", betont die Frau, während an den drei Basteltischen in der Werkstatt kein Platz mehr frei war.

Besucher wollen selbst etwas schaffen

In diesem Jahr haben sich die Steuernagels übrigens mit ihren Eigenkreationen an Pyramiden die eine oder andere Neuerung ausgedacht. "Die meisten Besucher wollen aber selbst etwas schaffen", sagte Sabine Steuernagel.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!