Weihnachtsbäume sorgen für Arbeit

weihnachtsbaeume-sorgen-fuer-arbeit
Foto: Andreas Kretschel

Eine Herausforderung vor dem ersten Adventswochenende ist in vielen Orten das Aufstellen der Weihnachtsbäume. In Hohenstein-Ernstthal gibt es in diesem Jahr ein besonders großes Exemplar. Aus einem Vorgarten im Ortsteil Wüstenbrand wurde eine mehr als 15 Meter hohe Colorado-Tanne per Tieflader auf den Altmarkt transportiert. Da sie aufgrund der ausladenden Äste reichlich acht Meter breit war, ging es trotz weitgehend abgesperrter Straße ziemlich eng zu. Mit Geduld und etwas Improvisation kam das gute Stück aber an und wurde per Kran aufgestellt. Für Schlagzeilen sorgte auch der deutlich kleinere Baum auf dem Altmarkt in Lichtenstein. Er war alles andere als ein Schmuckstück und wurde nicht nur im Internet spöttisch kommentiert. Bürgermeister Thomas Nordheim entschied nach Begutachtung, dass der geschenkte Baum wieder verschwindet. Am Montag soll ein neuer ausgestellt werden.