Weihnachtsfreu.de vorprogrammiert

Wirtschaft E-Commerce made in Sachsen

Schwibbögen, Räuchermännchen, das ist sächsische Weihnachtstradition, die hierzulande kaum jemand missen möchte. Doch auch für Traditionalisten, die weit weg von daheim sind, ist gesorgt. Über die Internetseite "Weihnachtsfreu.de" haben Fans von Dresdner Christstollen, Plauener Spitze oder Crottendorfer Räucherkerzen mittlerweile im zwanzigsten Jahr die Gelegenheit, ein Stück Sachsen zu sich nach Hause zu holen. Zum Jubiläum wurde die Plattform noch einmal optimiert und ist mittlerweile auch mit Tablet-Computern und Smartphones problemlos und darüber hinaus inzwischen auch komplett auf Englisch nutzbar. Zudem bietet die Seite wie in den Vorjahren wieder Gewinnspiele mit tollen Preisen. Doch auch für den einheimischen Nutzer ist das 1996 ins Leben gerufene und jährlich von über 100.000 Nutzern frequentierte Online-Portal mitunter durchaus praktisch. Über einhundert Shops sächsischer Händler und Hersteller bieten hier ihre Waren an und damit die Möglichkeit, sich zur Geschenkesuche den hektischen Gang auf den nach Büroschluss schon lange übervollen Weihnachtsmarkt zu sparen und stattdessen das gewünschte Geschenk, im Idealfall schon verpackt, mit einem Mausklick an seinen Bestimmungsort zu schicken. Sind die Einkäufe erst erledigt, ist der Gang auf den heimischen Weihnachtsmarkt somit um vieles entspannter. Oder soll es doch eine Bergparade im Nachbardorf sein?

Auf der Internetseite sind neben den Shops viele Veranstaltungshinweise und sogar Rezepttipps für selbstgemachte Weihnachtsleckereien erhältlich. Nur den Onlineglühwein gibt es noch nicht.