Weihnachtssterne sollen Freude bringen

Damm-Rumpf-Hering-Stiftung Kinderhilfe hofft auf viele Spender

weihnachtssterne-sollen-freude-bringen
Die Damm Rumpf Hering Stiftung will mit ihrer Stern-Aktion Kinder unterstützen. Foto: Ralph Koehler/propicture

Die in Zwickau ansässige Damm-Rumpf-Hering-Stiftung hat zum Nikolaus einen Weihnachtsspendenaufruf zugunsten sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher gestartet. Zurzeit schmücken noch mehr als 100 verschiedene Sterne den Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Damm-Rumpf-Hering-Vermögensverwaltung an der Newtonstraße im Gewerbegebiet Kopernikusstraße. Gebastelt wurden sie von Zwickauer Kindern in sozialen Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt, des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Zwickauer Tafel, der Caritas und des Mütterzentrums. "Das haben die Mädchen und Jungen wirklich mit großer Begeisterung gemacht", sagte Roswitha Zängel von der sozialpädagogischen Familienhilfe des Caritasverbandes. "Sie haben sich viel Mühe gegeben, denn sie wissen ja, dass die Sterne an die Spender verschenkt werden. Und von deren Geld werden wieder sozial benachteiligte Kinder profitieren." Stiftungsvorsitzender Rainer Eichhorn erklärte: "Bei unserer Aktion im vergangenen Jahr konnte sich unsere Stiftung über rund 5.000 Euro freuen. Die Summe setzt sich aus einer Vielzahl von Spenden zusammen, die zu gleichen Teilen gezielt in Projekte der Zwickauer Einrichtungen für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Region eingeflossen sind." Monika Uhlmann, Vorstand der Stiftung Kinderhilfe, sagt: "Für unsere diesjährige Aktion haben wir diese Woche Weihnachtsbriefe an unsere Mandanten und Geschäftspartner verschickt. Wir würden uns sehr freuen, wenn alle von den Kindern so liebevoll gestalteten Weihnachtssterne bei den Spendern ein neues Zuhause finden. Wir können versichern, dass jeder an unsere Stiftung gespendete Euro direkt als Hilfe ankommt". Einen Überblick über die geförderten Projekte gibt es unter www.dammrumpfhering-stiftung.com.