Wenn das Verdauungssystem aus dem Takt ist

Gesundheit 4. Kirchberger Patiententag mit Vortragsreihe zu Darmerkrankungen

Am heutigen Samstag steht ab 9.30 Uhr eine Vortragsreihe unter dem Thema "Entzündliche Darmerkrankungen" auf dem Programm des Kirchberger Patiententags, durch das Chefarzt Lutz Mirow von der Klinik für Minimalinvasive Viszeralchirurgie und Proktologie als Moderator führen wird.

Seitdem der Kirchberger Standort des Heinrich-Braun-Klinikums im Februar 2014 den Patiententag eingeführt hat, erfreut sich die regelmäßig wiederkehrende Veranstaltung reger Beteiligung sowohl seitens der Interessierten Hörerschaft, als auch der Referenten. Zudem nutzen auch regelmäßig medizinische Dienstleister den Termin, um sich ihrer Klientel zu präsentieren und gegebenenfalls Neuerungen an Fachständen vorzustellen. Für Unbeteiligte womöglich wenig reizvoll, sind die Vorträge für Betroffene und Angehörige sicher empfehlenswert.

Der Darm ist mit fünf Metern Länge und über 30 Quadratmetern Oberfläche ein Organ, das viel Angriffsfläche für Krankheiten bietet. Selbst kleinere Probleme können sich denkbar unangenehm auswirken, wie jeder weiß, der schon mit Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen oder Durchfall zu kämpfen hatte. Diese oftmals durch Unverträglichkeiten, Bakterien oder Viren ausgelösten Symptome verflüchtigen sich bei den meisten Menschen nach kurzer Zeit wieder, doch es gibt eben auch Erkrankungen chronisch-entzündlicher Natur. Gerade bei jüngeren Menschen nimmt die Zahl der chronischen Erkrankungen in letzter Zeit zu, die Gesamtzahl von 350.000 Betroffenen deutschlandweit ist ansteigend.

Im Rahmen der Veranstaltung soll daher auch ein Erfahrungsaustausch bezüglich Lebensgewohnheiten, medikamentöser Unterstützung oder operativer Eingriffe erfolgen, um Betroffenen gegebenenfalls zu einer besseren Lebensqualität zu verhelfen.