Werdau: Hier können bald noch mehr Kinder toben

Zuschuss Bund und Landkreis unterstützen Kita-Projekt

werdau-hier-koennen-bald-noch-mehr-kinder-toben
Foto: Milenko Bokan/Getty Images/iStockphoto

Werdau. In der Kindertagesstätte "Haus der kleinen Füße" im Ortsteil Langenhessen sollen 15 neue Plätze für Kindergartenkinder entstehen. Damit können hier - wahrscheinlich ab Anfang des nächsten Jahres - insgesamt 165 Mädchen und Jungen betreut werden. "Damit wird auf die steigenden Kinderzahlen reagiert", sagt Sandra Hohmuth von der Fachgruppe Gebäudemanagement in der Stadtverwaltung in Werdau.

Ergänzung der Sanitäranlagen

Die Investition wird durch eine Finanzspritze möglich. Der Jugendhilfeausschuss des Kreistages hat bei seiner jüngsten Sitzung beschlossen, dass 31.000 Euro vom Bund und 3000 Euro vom Landkreis für das "Haus der kleinen Füße" zur Verfügung gestellt werden. Die Stadt übernimmt einen Eigenanteil von 7000 Euro. Der Gesamtbedarf wird auf 41.000 Euro beziffert.

Im ersten Obergeschoss der Kindertagesstätte, die sich in einer ehemaligen Schule befindet, soll ein bisheriger Schlafraum zum Gruppenzimmer umfunktioniert werden. Zudem macht sich eine Ergänzung im Bereich der Sanitäranlagen erforderlich, um die zusätzlichen Mädchen und Jungen aufnehmen zu können.

Hier müssen nach Angaben der Stadt unter anderem zwei Toiletten und zwei Waschbecken eingebaut werden. Geplant ist die Schaffung eines Türdurchgangs. Die Finanzspritze wird auch für die Anschaffung von Garderoben, Liegepolstern und Möbeln für das Gruppenzimmer genutzt. Umbau und Anschaffungen sollen 2018 über die Bühne gehen.

Arbeitsplatz im Büro benötigt

Die Erhöhung der Gesamtkinderanzahl im "Haus der kleinen Füße" hat zudem eine weitere Konsequenz. "Hier muss künftig eine dauerhafte, ständige Vertretung der Einrichtungsleiterin angestellt sein", sagt Sandra Hohmutz. Dafür muss auch ein Arbeitsplatz im Büro geschaffen werden. Deshalb plant die Stadt einen Tausch zwischen dem Leitungszimmer und dem Personalraum.

Der Jugendhilfeausschuss hat zudem die Fördermittel zur Schaffung von weiteren Plätzen in den Kindertagesstätten "Marienhof" in Zwickau, "Sonnenweg" in Lichtenstein und "Heinrich Dietel" in Wilkau-Haßlau beschlossen. Unterstützung gibt es auch für zwei Projekte in Limbach-Oberfrohna. Ein Restbetrag von rund 100.000 Euro kann noch verteilt werden.