• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Werdauer Gymnasium bekommt Anbau

BEKENNTNIS Verbindungsgebäude für die Barrierefreiheit der Bildungseinrichtung

Werdau. 

Werdau. Das Humboldt-Gymnasium in Werdau ist seit einigen Wochen eine Baustelle. Noch herrscht auf dem Schulhof zwischen Südflügel des Hauptgebäudes und der Turnhalle optisch gesehen zwar Ruhe, doch für den seit langem geplanten Verbindungsbau ist der Anfang gemacht. "Inzwischen sind die notwendigen Erdarbeiten zur Hälfte geschafft, so dass es bald mit dem Fundament für das Multifunktionsgebäude losgehen kann", sagte Werdaus Rathaussprecher André Kleber.

Entstehen wird ein eingeschossiger Bau mit einer Grundfläche von 440 Quadratmetern und einem an der Giebelwand angebauten Aufzug zur barrierefreien Erschließung des gesamten Hauptgebäudes. Der entstehende Raum wird in erster Linie als Speiseraum genutzt. Die Ausgabeküche und die notwendigen Nebenräume sind im Bauplan integriert.

Ebenso könnten hier auch gemeinsame Elternabende einer Jahrgangsstufe oder Aufführungen von Darbietungen des künstlerischen Profils der Schule stattfinden. Das künstlerische Profil erhält im Anbau auch ein zusätzliches Unterrichtszimmer. Die gesamte Baumaßnahme wird nach Informationen aus dem Rathaus rund 2,335 Millionen Euro kosten. Dazu kommen weitere 50.000 Euro für die Ausstattung.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!