• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Werdauer Herbstmarathon und Silvesterlauf fallen wieder aus

Laufevents Organisatoren ziehen die Reißleine

Werdau. 

Werdau. Als ob Organisationsleiter Peter Schmidt schon eine schlechte Vorahnung hatte. Der Mann vom SV Rot-Weiß Werdau dachte am Rande des im September nachgeholten Waldlaufes laut darüber nach, den Herbstmarathon am 14. November und den Silvesterlauf am 31. Dezember abzusagen. Aufgrund der durch Corona eingeschränkten Rahmenbedingungen in Sachen Umkleide und Duschen hatte hier nicht nur Peter Schmidt einige Bauchschmerzen.

Herbstmarathon und Silvesterlauf fallen flach

Und weil die Situation rund um die Pandemie nicht besser geworden ist, haben die Organisatoren der Läufe im Werdauer Wald jetzt die Reißleine gezogen. "Wegen der organisatorischen Probleme mit den Hygienebestimmungen in den Innenräumen haben wir keine Möglichkeiten, die Läufe ordentlich über die Bühne zu bekommen. Deshalb fallen der Herbstmarathon und der Silvesterlauf auf in diesem Jahr aus", setzte Peter Schmidt für 2021 einen endgültigen Schlusspunkt.

Waldlauf bleibt einzige Veranstaltung

So bleibt der nachgeholte 42. Werdauer Waldlauf im September dieses Jahr die einzige Laufveranstaltung in Werdau. Zu der gingen lediglich 150 Starter über die Marathon- und Halbmarathondistanz sowie über die 10 Kilometer. Auch hier spielten wohl die Rahmenbedingungen eine Rolle.