Werdauer Team beim Sparkassen-Brettl-Cup

Skisport Wettbewerb in Dresden wurde auf Platz 16 beendet

Werdau. 

Werdau. Das Team "Outfit" vom SV Sachsen 90 Werdau hat sich am Sparkassen-Brettl-Cup in Dresden beteiligt. Jörg Vincenz, Nico Künzel, Mario Tepper und Jan Stasch bildeten die Mannschaft aus Westsachsen. In dem Wettbewerb, der auf der original Weltcupstrecke vor der eindrucksvollen Kulisse der Altstadt im Freistil ausgetragen wurde, galt es zuerst auf der 600 Meter langen Piste als Viererteam schnellstmöglich die beiden Runden zu absolvieren. 59 Teams gingen im Minutenabstand in das Rennen. Das Team "Outfit" konnte sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung dabei für das B-Finale unter den 20 besten Teams qualifizieren.

Der Zielläufer landete auf Platz 6

Das Finale wurde als Staffelwettbewerb im Massenstart ausgetragen, in dem jeder Läufer eine Runde zu absolvieren hatte. Auch hier schlugen sich die vier Athleten wacker. Jan Stasch lief die Staffel an und konnte letztlich auf Platz fünf liegend an Nico Künzel übergeben, der kurz darauf den Staffelstab - eine rote Mütze - an Mario Tepper weiterreichte.

Zielläufer Jörg Vincenz wurde am Ende des Finales auf Platz 6 empfangen. Das bedeutete bei der Premiere den 16. Rang in der Gesamtwertung. "Mit diesem Ergebnis waren wir vollkommen zufrieden, da bei dem Wettbewerb auch der Spaß nicht zu kurz kam und die Veranstaltung sehr professionell organisiert war", teilte das Quartett mit.