Werdauer Weihnachtsmarkt ist seit Donnerstag geöffnet

Weihnachtsmarkt Kulturprogramm, Rathausbesichtigung und Puppenstubenausstellung

Werdau. 

Seit Donnerstagnachmittag lädt der Werdauer Weihnachtsmarkt zum Besuch ein. Zur offiziellen Eröffnung schlüpfte Oberbürgermeister Sören Kristensen (Unabhängige Liste) in ein Weihnachtsmann-Outfit, anschließend begann auf der Marktbühne das Kulturprogramm.

 

Kulturprogramm von allen für alle

Das gestalten bis zum Sonntag unter anderem die Kindertagesstätten und Schulen der Stadt sowie altbekannte und beliebte Künstler aus der Region. "Von traditioneller Weihnachtsmusik mit Posaune und Trompete über selbstgedichtete Chansons bis hin zu Tanzvorführungen ist für jeden etwas dabei", sagt Rathaussprecherin Anja Kurze zum Programm. Die Verkaufshütten rund um den Weihnachtsbaum und dem zum Adventskranz umfunktionierten Marktbrunnen laden zum Staunen, Naschen und Bummeln ein, auch für das leibliche Wohl gibt es ein umfangreiches Angebot.

 

Rathaus öffnet am Samstag seine Türen

Am Samstag ist von 15 bis 18 Uhr auch das Rathaus geöffnet. Zum einen können historische Räume wie das Standesamt, der Ratssaal und der Stadtverordnetensaal besichtigt werden, zum anderen gibt es im 1911 eingeweihten Haus unter anderem ein Café, eine Backstube und eine Puppenstubenausstellung. Am Sonntag wird zudem gegen 17 Uhr am XXL-Adventskranz wieder das Friedenslicht erwartet.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!