Wertvolles Präsent für Museum

Burg Schönfels Neue alte Bücher für historische Bibliothek

Die älteste Zwickauer Schul-Bibliothek, verwaltet vom Förderverein des Clara-Wieck-Gymnasiums, ist in diesen Tagen um einige Exemplare geschrumpft. Aus dem Bereich "regionale Geschichte" gingen einige Stücke in die "historische Abteilung" der Museumsbibliothek auf Burg Schönfels über. In Kenntnis, dass die älteste Zwickauer Schulbibliothek aufgelöst werde und deren Bestand zum Verkauf stehe, hatte sich Ina Schumann, Burg- und Museums-Leiterin auf Burg Schönfels, "ein wenig in den gut sortierten Regalen umgesehen" und ist fündig geworden. "So konnten wir dank der unkomplizierten Verfahrensweise der Burg noch ein schönes und ebenso wertvolles Weihnachtsgeschenk machen", lächelt Ina Schumann. Burg Schönfels nimmt eine bedeutende Rolle inmitten der Adels- und Herrschaftshäuser der Region ein und "die ausgesuchten Stücke passen bestens in die historische Abteilung unserer Museums-Bibliothek", begründet die Diplom-Museologin den Erwerb. Gleichzeitig betonte sie: "Der Eigentümerwechsel und die Übergabe der ausgesuchten Stücke verlief unbürokratisch, zügig in beiderseitigem Interesse, weil für jedes in der aufzulösenden Schulbibliothek vorhandene Buch bereits ein getaxter Wert vorlag." Udo Hentschel, Verantwortlicher seitens des CWG-Fördervereins, zeigte sich ebenso zufrieden. "Es ist nicht einfach, Käufer für die historisch wertvollen Bücher aus dem 19. und anfänglichen 20. Jahrhundert zu finden. Umso mehr ist es schön, einer regionalen Einrichtung wie der Burg Schönfels damit einen Gefallen getan zu haben."

Unter den neuen alten Büchern befinden sich solche Titel wie "Bilderatlas zur Sächsischen Geschichte" und "Illustrierte Geschichte der sächsischen Lande und ihrer Herrscher". msz/unh