• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Westsachsen starten mit Auswärtssieg

Saisonauftakt BFC Dynamo vs. FSV Zwickau 0:3 (0:1)

Ein Saisonauftakt nach Maß gelang dem FSV Zwickau am Wochenende in der Regionalliga Nordost. Vor über 2.000 Zuschauern glückte den Westsachsen beim BFC Dynamo im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark nach starker Leistung ein 3:0 Auswärtssieg. Die Tore erzielten Davy Frick, Aykut Öztürk und Jonas Nietfeld. Im Team der Muldestädter standen von Beginn an die drei Neuzugänge René Lange im Mittelfeld sowie die Stürmer Jonas Nietfeld und Aykut Öztürk. Im Vergleich zum letzten Testspiel gegen Kassel kam Davy Frick für Patrick Wolf in die Startelf und spielte im zentralen Mittelfeld, dafür rückte Patrick Göbel in der Dreierkette. Zwickau kontrollierte von Beginn an die Partie. Die erste richtige Chance für den FSV brachte schon die Führung. Der BFC bekam einen Schuss von Jonas Nietfeld nicht aus der Gefahrenzone und Davy Frick war in der 10. Minute zum 0:1 erfolgreich. Aykut Öztürk zeigte sich in der 53. Minute vorm gegnerischen Tor eiskalt. Sein Schuss brachte dem FSV das 0:2. Mit dem 0:3 in der 82. Minute erzielte Jonas Nietfeld den 0:3-Endstand. Trainer, Mannschaft und Fans der Zwickauer freuten sich über diesen überzeugenden Sieg. Cheftrainer Torsten Ziegner zeigte sich vor allem mit dem Pressing und der Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor zufrieden, wollte aber den Auftaktsieg nicht überbewerten. Torsten Ziegner erklärte: "Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt. Wir wussten, dass wir über 90 Minuten aggressiv verteidigen müssen, um hier etwas zu holen. In der Offensive waren wir extrem kaltschnäuzig. Es war ein intensives Spiel mit hohem Tempo. Trotz des 3:0 ist so ein Auftaktspiel aber wenig aussagekräftig."

Am 2. August kommt Viktoria Berlin zum ersten Heimspiel ins Sojus-Stadion in Zwickau-Eckersbach. Anstoß ist 13.30 Uhr.msz/prm



Prospekte