Wetterwechsel lässt Tierwelt erwachen

Wetter Temperaturen höher als für Jahreszeit üblich

Erst Schnee und Kälte, dann nur wenige Tage später Sonnenschein und Wärme. Die schnellen Wetterwechsel, die manche als Folge des Klimawandels sehen, gab es auch in diesem Jahr. Mit Höchstwerten von mehr als 15 Grad war es in den vergangenen Tagen viel zu warm für Mitte Februar. Der Sonnenschein lässt dabei auch Pflanzen- und Tierwelt erwachen. So flogen in der Region erstmals nach dem Winter wieder Bienen aus, wofür Temperaturen von mindestens 10 Grad nötig sind. In den kommenden Tagen ist es zwar nicht mehr ganz so warm, doch die Temperaturen bleiben höher als für die Jahreszeit üblich. Am Donnerstag und Freitag gibt es Regen, am kommenden Wochenende aber wieder viel Sonne. Wer in den Winterferien Lust auf Wintersport hat, muss daher ins Erzgebirge fahren.

Dort schwindet die dicke Schneedecke aufgrund der besonderen Wetterlage nur sehr langsam.