Whiskyclub bringt ein Stück Schottland nach Sachsen

Verein Clubräume können für Feiern gemietet werden

whiskyclub-bringt-ein-stueck-schottland-nach-sachsen
Foto: Markus Pfeifer

Lichtenstein. Der Whiskyclub Lichtenstein hat sein neues Vereinsdomizil mit einem Tag der offenen Tür eingeweiht. Es trägt den Namen "The Warehouse No.1" und sorgt für reichlich Flair im ehemaligen Sportlerheim am Rödlitzer Fußballplatz.

Wandmalereien sorgen für das richtige Flair

Benjamin Rabe (li.), der Enkel des bekannten Künstlers Heinz Tetzner, hat für die passenden Wandbilder mit Motiven aus der Welt des Whiskys gesorgt. Ein schottisches Schloss darf da genauso wenig fehlen, wie eine Brennerei und die Gerätschaften, mit denen das schottische "Lebenswasser" hergestellt wird. Laut Vereinschef Jens Steinert (re.) haben die Vereinsmitglieder rund 700 Arbeitsstunden geleistet, um das neue Domizil zu einem Hingucker zu machen.

Über die Homepage des Whiskyclubs kann es auch für Familienfeiern gemietet werden. Nicht inklusive ist dann aber der leckere Whisky, von dem es beim Tag der offenen Tür mehr als 30 verschiedene Sorten zum Probieren gab.