• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wichtige Hinweise von Naturschützern

Tierwelt Nachwuchs darf nicht berührt werden

Region. 

Region. Wenn derzeit Jungvögel durch die Wiese hüpfen oder sich in Büschen verstecken, brauchen sie nicht zwangsläufig Hilfe. Darauf weisen die Untere Naturschutzbehörde des Landkreises und Tobias Rietzsch von der Wildtierauffangstation des Vereins Rödlitztal hin. Er musste in den letzten Tagen Jungvögel aufnehmen, die besorgte Menschen aufgesammelt hatten, die eine Gefahr für die Tiere sahen.

Doch es ist laut Rietzsch nicht ungewöhnlich, dass Jungvögel vor ihren ersten erfolgreichen Flugversuchen am Boden aufhalten und hier auch von ihren Eltern versorgt werden. "Dort sollte man sie im Normalfall erst einmal sitzen lassen", sagt er. Werden sie berührt, wird der Nachwuchs oftmals von den Elterntieren verstoßen. Das ist auch bei Rehkitzen oder kleinen Hasen so, die sich im Gras verstecken und ebenfalls nicht berührt werden sollen.



Prospekte