Wichtige Spiele stehen bei den Neukirchenern an

Fußball Rico Löbel stürmt wieder für die SG Traktor Neukirchen

Neukirchen. 

Neukirchen. Für die Kicker der SG Traktor Neukirchen geht die Winterpause langsam zu Ende. Die Mannschaft des Trainer-Duos Jörg Schmidt und Alexander Popp hat die letzten Wochen für verschiedene Testspiele genutzt. Gegen den ESV Lok Zwickau, der in der Landesklasse spielt, gab es eine 0:2-Niederlage. Die Partie gegen den Kreisligisten VfB Empor Glauchau II endete mit einem 2:2-Unentschieden.

In der Abteilung "Attacke" des Traktor-Teams gibt es dabei eine personelle Änderung. Felix Richter, der in der Hinrunde sieben Treffer erzielen konnte und damit bester Torschütze der Mannschaft war, hat den Verein verlassen. Er ist zum Oberligisten BSG Wismut Gera gewechselt und will sein Glück nun höherklassig versuchen. Die Lücke soll unter anderem durch Rico Löbel geschlossen werden. Der Stürmer ist nach einem Kurz-Intermezzo beim SV Ehrenhain, der in der Landesliga Thüringen spielt, nach Neukirchen zurückgekehrt.

Am 10. März steht das erste Heimspiel nach der Winterpause an

In der Kreisoberliga-Tabelle rangiert die Traktor-Mannschaft momentan auf dem zehnten Platz. Sie hat 16 Punkte und 18:27 Tore auf dem Konto. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt sieben Punkte. Die SG Schönfels und der Meeraner SV, die jeweils neun Zähler geholt haben, stehen momentan am Tabellenende.

Einen richtungsweisenden Charakter haben die ersten Heimspiele nach der Winterpause für die SG Traktor Neukirchen. Als Gegner werden am 10. März die SG Friedrichsgrün und am 31. März der VfL Wildenfels erwartet. Die beiden Kontrahenten stehen in der Tabelle momentan hinter Neukirchen. Dazwischen wartet am 17. März das Auswärtsspiel beim Tabellenachten SV Mülsen St. Niclas.