Wie geht es nach den Wasserrohrbrüchen weiter?

Havarie Bürgerschachtstraße noch zirka drei Wochen gesperrt

wie-geht-es-nach-den-wasserrohrbruechen-weiter
Die Baustelle auf der Bürgerschachtstraße in Zwickau.Foto: Ralph Köhler/propicture

Zwickau. Eine Serie von Havarien an den Trinkwasserleitungen sucht derzeit die Stadt Zwickau heim. Zuletzt kam es am Samstag gegen 15 Uhr auf der Bürgerschachtstraße in Zwickau, in der Höhe der Spedition Bauer, zu einem Rohrbruch einer Leitung aus den 1960er Jahren.

Umleitungsstrecke für weitere drei Wochen gesperrt

"Dabei handelt es sich um dieselbe havarierte Leitung wie in der Reichenbacher Straße", informierte Heike Thieroff von den Zwickauer Wasserwerken. Die betroffene Bürgerschachtstraße dient seit Januar als Umleitungsstrecke für die gesperrte Reichenbacher Straße. Thieroff erklärte weiter: "Es ist davon auszugehen, dass diese - witterungsabhängig - für die nächsten zirka drei Wochen voll gesperrt bleibt."

Aufgrund des massiven Wasseraustrittes aus der Trinkwasserleitung ist es zu erheblichen Schäden im Fahrbahnbereich gekommen. In Abstimmung zwischen der Stadt Zwickau und den Wasserwerken Zwickau wurde am Montag vereinbart, dass die Arbeiten an der Reichenbacher Straße intensiviert werden. Zeitgleich erfolgt im Vorfeld der geplanten Erneuerung der Trinkwasserleitung auf der Bürgerschachtstraße die halbseitige Straßenwiederherstellung, damit die Befahrbarkeit in eine Fahrtrichtung schnellstmöglich halbseitig wieder freigegeben werden kann.

Grundhafte Erneuerung geplant

Weiter wurde sich darauf verständigt, dass nach Abschluss der Arbeiten in der Reichenbacher Straße seitens der Wasserwerke Zwickau die für die nächsten Jahre avisierte Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Bürgerschachtstraße vorgezogen wird. Unabhängig davon wird die grundhafte Erneuerung der kompletten Bürgerschachtstraße für die nächsten Jahre geplant. Derzeit wird an einer großräumigen Umleitung des Straßenverkehrs gearbeitet.

Für die Zufahrt zum Zwickauer Stadtzentrum sollten die Lengenfelder und die Werdauer Straße vorrangig genutzt werden.