Wie sollen die Alpaka-Babys heißen?

Tierpark Vorschläge können am Eingang des Amerika-Tierparks abgegeben werden

wie-sollen-die-alpaka-babys-heissen
Die kleinen Alpakas mit ihrer Familie. Foto: A. Büchner

Limbach-Oberfrohna. In den letzten Wochen gab es einen wahren Babyboom im Amerika-Tierpark: Bei den Rotfußseriemas, den Afrikanischen Zwergziegen, dem Damwild - aber besonders beliebt sind bei den Besuchern die vier kleinen Alpakas.

Noch sind die Kleinen namenlos

Drei männliche und ein weibliches Jungtier tollen manchmal richtig wild durch das weitläufige Gehege und sind beliebte Fotomotive: Ein schwarzes, ein braun-weißes, ein braunes und ein grau-weißes. Sie sind so niedlich, dass schon erste Paten Interesse bekundet haben. Aber zunächst werden Namen für die Jungspunde gesucht: Bis zum 27. August kann man sich an der Kasse des Parks melden und seine Vorschläge abgeben.

Die schönsten werden ausgewählt und beim großen Tierparkfest, das am 10. September ganztägig begangen wird, verkündet. An diesem Tag sollen die vier kleinen Alpakas ganz offiziell und im Beisein der Festgäste getauft werden.

Gibt es dieses Jahr den Besucher-Rekord?

Ein Besuch im Amerika-Park lohnt sich natürlich auch schon vorher und wird offensichtlich unabhängig vom Wetter gerade in der Ferienzeit genutzt: Als es in der letzten Woche so grau und nass war, tummelten sich trotzdem zahlreiche Besucher in der Freizeiteinrichtung. Wenn der aktuelle Trend anhält, wird es am Jahresende vermutlich eine neue Rekordzahl zu vermelden geben.