• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Winterpause kommt für VfL ungelegen

Oberliga Mannschaft zeigte in letzten vier Spielen ihr Können

Hohenstein-Ernstthal. 

Hohenstein-Ernstthal. Insgesamt lief die Hinrunde für die Oberliga-Fußballer des VfL 05 Hohenstein-Ernstthal alles andere als optimal, doch die letzten vier Partien machen Hoffnung. Denn da ging der VfL zweimal als Sieger vom Platz und holte außerdem zwei Unentschieden gegen Spitzenteams der Liga. Vor allem beim 4:0 gegen Krieschow in der letzten Partie vor der Winterpause zeigten die Karl-May-Städter, dass sie sich längst noch nicht aufgegeben haben.

Struktur, Kampfgeist und Kreativität

Bei seinen Toren in der ersten und in der 48. Minute bestrafte Doppeltorschütze Kamil Popowicz Fehler in der Hintermannschaft der Gäste eiskalt. Außerdem trafen der starke Innenverteidiger Eric Fischer per Kopf (71.) und Philipp Colditz per Nachschuss nach einem Lattenkracher (90.). Insgesamt war dabei neben viel Struktur und Kampfgeist in der Defensive auch Kreativität im Spiel nach vorn zu sehen. "Wir haben gezeigt, dass wir in der Oberliga konkurrenzfähig sind. Dieses Auftreten müssen wir mit in die Rückrunde nehmen", sagte Trainer Steve Dieske, dem die Winterpause nicht so recht gelegen kommen dürfte.

Rückrundenstart am 23. Februar

Denn zuletzt steigerte sich sein Team kontinuierlich und war im November und Dezember gut in Form. Dennoch stehen nur 13 Punkte und der drittletzte Platz zu Buch. Der VfB Krieschow (17 Punkte) und der VfL Halle (18) sind aber durch die letzten Erfolge wieder in Reichweite. Rückrundenauftakt der Hohenstein-Ernstthaler ist am 23. Februar in Merseburg. Das Training soll bereits in der zweiten Januarwoche wieder beginnen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!