"Wir alle sind Zwickau!"

Neujahrsempfang Etwa 500 Gäste in der "Neuen Welt" begrüßt

Zwickau. 

Zwickau. "Wir alle sind Zwickau!" - Dieser Satz stand am Donnerstag im Konzert- und Ballhaus "Neue Welt" sowohl am Anfang als auch am Ende der Rede von Zwickaus Stadtoberhaupt Pia Findeiß. Die Oberbürgermeisterin betonte in ihrer Neujahrsansprache: "Dankbar und nicht unzufrieden zu sein, war und ist 2020 angesichts eines besonderen Jubiläums wichtig. Politische Wende und deutsche Einheit jähren sich zum 30. Mal. Wer aufmerksam durch Zwickau geht, sollte sich die Bilder vor Augen rufen, wie unsere Stadt 1990 aussah und sich vergegenwärtigen, welche Be- und Einschränkungen es früher gab. Es ist ein kleines Wunder, dass und in welcher Gesellschaft und Stadt wir leben." Der Tradition folgend, wurde der offizielle Teil der Veranstaltung mit dem "Steigermarsch" abgeschlossen.

Weiteste Anreise für Alt-Bürgermeister

Zum 23. Neujahrsempfang der Stadt Zwickau wurden etwa 500 Vertreter der Wirtschaft und des Handwerks, des politischen und gesellschaftlichen Lebens sowie der Kirchen begrüßt. Mit einer Strecke von etwa 760 Kilometern - und somit fast acht Stunden Fahrzeit von seinem jetzigen Wohnort auf der dänischen Insel Ærø aus - hatte Alt-Oberbürgermeister Dietmar Vettermann wohl die weiteste Anreise. "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen", dieses Motto ziert die Einladungskarte des diesjährigen offiziellen Jahresauftaktes. Im Foyer wurde den Gästen die 4. Sächsische Landesausstellung näher vorgestellt.

Sieben Persönlichkeiten ausgezeichnet

Diese findet vom 25. April bis zum 1. November statt. Außergewöhnlich lang war in diesem Jahr die Auszeichnungsliste, auf der die Namen von sieben Persönlichkeiten standen. Die langjährigen Stadträte Werner Fischer, Christian Dzierzon, Stefan Kramer und Reiner Seidel (1999 bis 2019) nahmen die Stephan-Roth-Bürgermedaille entgegen. Mit der Martin-Römer-Ehrenmedaille wurden Karl Remitz, Gabriel Püschmann und Helga Roscher für ihr außergewöhnliches Engagement zum Wohle der Stadt Zwickau ausgezeichnet.