"Wir im Quartier" eröffnet eigene Anlaufstelle

Angebote Projekt für soziale Beratung mit neuen Räumlichkeiten

wir-im-quartier-eroeffnet-eigene-anlaufstelle
Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. "Wir im Quartier", das vom Europäischen Sozialfond (ESF) geförderte Projekt für soziale Beratung und Gemeinwesenarbeit in der Zwickauer Bahnhofsvorstadt blickt auf ein erlebnisreiches erstes Jahr zurück. Am 1. März wurden eigene Räumlichkeiten in der Robert-Blum-Straße 19 eröffnet. Kathrin Hannak (links) und Janet Reiter sind die Sozialarbeiterinnen, die auf die in der Bahnhofsvorstadt lebenden Menschen zugehen.

Das Projekt ist eng vernetzt mit den weiteren ESF-Engagements in der Bahnhofsvorstadt. In Kooperation mit anderen wurden 2017 zahlreiche Angebote und Formate teils in Eigenregie, teils mit weiteren Partnern auf den Weg gebracht. Dazu zählen das Freitagsfrühstück, die Outdoor-Jamsessions sowie der Anwohnerflohmarkt, die Quartiergespräche undoder der Tanzworkshop.