"Wir wollen als Mittler agieren"

Beirat Neuer Behindertenbeirat in Zwickau gegründet

wir-wollen-als-mittler-agieren
Gerd Drechsler ist Chef des Behindertenbeirates. Foto: Frenzel

Zwickau. Gerd Drechsler hat den Vorsitz des neu gegründeten Behindertenbeirates im Landkreis Zwickau übernommen. Damit kommt auf den Ortsvorsteher von Cainsdorf und Präsident des DRK-Kreisverbandes Zwickauer Land nun eine weitere ehrenamtliche Aufgabe zu. Seine Stellvertreterin ist Marina Salzwedel aus Glauchau.

Der neue Vorsitzende betonte in seiner Antrittsrede, dass der Beirat als Interessenvertretung der behinderten Menschen im Landkreis Zwickau überparteilich arbeiten und agieren wird, aber parteiisch für Menschen agieren wird, die durch ihre Benachteiligungen oder Behinderungen an der gesellschaftlichen Teilhabe gehindert oder gar von ihr ausgeschlossen sind."

Der Beirat soll vermitteln

In diesem Sinne versteht sich der Beirat laut Drechsler als "Mittler zwischen den Betroffenen und denjenigen, die von Gesetzes wegen für die Teilhabe behinderter Menschen Verantwortung tragen". Er rief dazu auf, über einen intensiven Kontakt zu den Verbänden und Vereinen, vor allem die Beziehungen zu den Betroffenen herzustellen und zu pflegen, um konkret und wirksam Betroffenen unter die Arme greifen zu können.

Neben einigen organisatorischen und technischen Fragen hat sich der Beirat für seine nächste Sitzung zugleich das Ziel gesetzt, zur Teilhabeplanung für den Landkreis Zwickau Stellung zu nehmen, die voraussichtlich im Kreistag September 2017 beraten und beschlossen werden soll.