• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Wird es dieses Jahr wieder Auftritte geben?

Jubiläum Studio "Voicepoint" in Niederfrohna feiert 20-jähriges Bestehen

Niederfrohna. 

Niederfrohna. Es ist ein besonderes Jahr für die Musiker des Studios für Rock-Pop/Gesang: Man feiert 2021 20 Jahre Bestehen von "Voicepoint".

2020 nur wenige musikalische Highlights

Das Jubiläumsjahr wurde bereits im vergangenen Oktober mit einem Konzert im Chemnitzer Fritz-Theater eröffnet. Das war auch eines der wenigen Highlights im zurückliegenden Jahr. "Die für das erste Halbjahr 2020 geplanten Chorkonzerte waren alle ausgefallen, auch unser regelmäßiger Besuch der JVA Waldheim", informierte Familie Fröhlich. "Recht kurzfristig haben wir dann Anfang Oktober ein Chorkonzert mit unserem neuen Programm 'Sing' in Lichtenstein gegeben. Das war ein sehr schönes Erlebnis für uns alle und hat uns bewusst gemacht, wie gerne wir diese Arbeit tun." Dass auch aus den Weihnachtskonzerten nichts werden sollte, wurde jedoch sehr schnell klar. Nach nur einer Probe fiel der Entschluss, vorerst "aufzugeben". "Seitdem durften wir uns noch nicht wieder treffen und wann das das nächste Mal sein wird, weiß keiner", bedauert die musikalische Familie.

Auf Dauer kann es keine Online-Unterricht geben

Der Unterricht im Gesangsstudio läuft im Moment nur online. Dagegen hatte man sich anfangs gesträubt, aber es blieb letztendlich nichts anderes übrig. Für eine Weile funktioniert es gut, für die Dauer ist es nicht bestimmt: Präsenzunterricht bleibt bei "Voicepoint" sehr wichtig. Als sehr positiv möchte Conny Fröhlich hervorheben, dass es bis zum Anlaufen des Online-Unterrichts eine finanzielle Unterstützung vom Freistaat Sachsen gab. Auch wenn zur Zeit diverse Lockerungen beobachtet werden, bleibt man bei "Voicepoint" vorsichtig: "Wenn wir nach den Osterferien wieder mit den Chorproben beginnen könnten, wären wir schon sehr glücklich und dankbar."