Wok-Piloten brettern durch die Eisrinne

Event Fanclub "Schnelle Kufe" hat Wettbewerb in Zwickau ausgetragen

Zwickau. 

Zwickau. Die Rodelstartanlage des ESV Lok Zwickau am Westsachsenstadion war am Freitagabend Austragungsort eines besonderen Wettkampfes. Zum wiederholten Male hatte der Fanclub "Schnelle Kufe" zu seinem Wok-Rennen in den Rodelpark eingeladen. Als Sportgerät war dabei alles zugelassen, was auch nur annähernd Ähnlichkeit mit einem Wok hatte. Lediglich Rodel-Boliden mit Folien oder Kufen waren Tabu. Selbst wenn die Fahrt durch den Eiskanal für die rund 30 großen und kleinen Athleten am Ende nur wenige Sekunden dauerte, tat das der Begeisterung von Aktiven und Zuschauern keinen Abbruch. Und hatten die "Wokonauten" erst einmal die Startlinie überquert, war bei ihnen immer viel sportlicher Ehrgeiz mit im Spiel. Letztendliche aber stand auch in diesem Jahr wieder der Spaß an diesem nicht ganz so tierisch ernst gemeinten Wettkampf im Mittelpunkt des Spektakels.