Wolfgang Eckert erinnert an Publizisten

Lesung Neue Fassung des Buches "Heimat, deine Sterne"

wolfgang-eckert-erinnert-an-publizisten
Foto: simonkr/Getty Images/iStockphoto

Meerane. 20 Jahre nach der Erstauflage der Biografie über Erich Knauf mit dem Titel "Heimat, deine Sterne" gibt es jetzt eine überarbeitete und ergänzte Auflage, die im Vergangenheitsverlag Berlin erscheint. Das neue Buch wird von Schriftsteller Wolfgang Eckert am 8. März, um 18 Uhr, in der Werner-Bochmann-Ausstellung im Kunsthaus Meerane präsentiert.

Berühmter Publizist wird gewürdigt

Damit wird an einen bekannten Sohn der Stadt erinnert. Erich Knauf ist am 21. Februar 1895 in Meerane geboren. Er gehörte zu den schillernden Publizisten der 1920er- und 1930er-Jahre. Knauf arbeitete als Journalist, Autor und Liedtexter. Als Redakteur einer Tageszeitung in Plauen entdeckte er den Zeichner Erich Ohser und wurde ein enger Freund Erich Kästners.

1928 wechselte Knauf als literarischer Leiter zur Büchergilde Gutenberg nach Berlin. Von 1936 bis 1944 arbeitete er als Pressechef bei einer Filmproduktionsfirma. Im März 1944 denunzierte jemand Knauf, er wurde wegen "defätistischer (abwertender) Äußerungen" zum Tode verurteilt und am 2. Mai 1944 hingerichtet.

Er schrieb den Text eines bekannten Liedes

Der Text des Liedes "Heimat, deine Sterne", das in den Wunschkonzerten der Wehrmacht so oft gesendet wurde, stammt von Knauf und wurde von Werner Bochmann vertont. Die beiden hatten das Lied ursprünglich für den Film "Quax, der Bruchpilot" mit Heinz Rühmann vorgesehen und nicht damit gerechnet, dass es ein Front-Schlager wurde.