Wolkenburger Schlossberg bis November gesperrt

Baustelle Trockenmauer muss erneuert werden

wolkenburger-schlossberg-bis-november-gesperrt
Am Montag beginnen Bauarbeiten auf der Staatsstraße 249 in Wolkenburg. Foto: Steffi Hofmann

Wolkenburg. Schon seit einigen Jahren bröckelt es am Schloßberg in Wolkenburg. Der Straßenabschnitt zwischen Einmündung Mühlenstraße und Muldebrücke musste zum Beispiel 2015 nach einem Gewitterguss komplett gesperrt werden.

Start der Bauarbeiten ist nächsten Montag

Am kommenden Montag, dem 10. Juli, beginnen nun die Bauarbeiten auf der Staatsstraße 249. Die Trockenmauer wird instand gesetzt und ausgebessert, wie Isabel Siebert vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr informiert.

Die vorhandenen Netze der Hangsicherung werden beseitigt. Der Fels wird mit Spritzbeton stabilisiert und dieser wiederum mit Natursteinen verkleidet. Die Stützmauer soll eine Abdeckung aus Naturstein und ein Geländer, hinter dem der Fußweg zum Schloss verläuft, erhalten.

Ein weiteres Bauvorhaben ist für nächstes Jahr geplant

"Die Schadstelle mit Straßeneinengung an der unteren Einmündung der Mühlenstraße kann in diesem Jahr leider noch nicht beseitigt werden. Dazu ist eine weitere Vollsperrung voraussichtlich im nächsten Jahr erforderlich", so Siebert.

Für die Bauarbeiten sei auf Grund der sehr engen Platzverhältnisse eine Vollsperrung ab Montag bis November dieses Jahres erforderlich. Die großräumige Umleitung wird über die B 175 - S 57 (Penig) - S 241 (OU Niederfrohna) geführt.

Für eine Umleitung ist gesorgt

Für Anlieger und Nahverkehr bestehe die Möglichkeit einer Umfahrung über die Mühlenstraße in nördliche Richtung und über die Neue Heimat in südliche Richtung. Diese Straßen werden als Einbahnstraßen eingerichtet. Für Lastwagen sind sie allerdings nicht geeignet. Die Baumaßnahme soll bis Mitte Dezember 2017 fertiggestellt werden.