• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Wow! Alte US-Cars faszinierten auf Flugplatz in Zwickau

autoschau 400 Besitzer amerikanischer Wagen im "mobilen Museum" präsent

Zwickau. 

Zwickau. Besucher des Zwickauer Flugplatzes glaubten sich am vergangenen Wochenende in eine andere Welt versetzt. Über 400 Besitzer prächtiger "Ami-Schlitten" hatten die Flächen vor Ort in Beschlag genommen und ließen am vergangenen Wochenende das Flair der 50er Jahre wieder aufleben.

Sexy-Car-Wash-Einlage

Die weiteste Anreise konnte ein Autobesitzer mit 400 Kilometern Entfernung vorweisen. Organisator Dominic Würfel hatte die Oldtimer nunmehr schon das vierte Mal in die Schumannstadt geholt. Die reichlich 2500 interessierten Besucher bekamen neben den "Cars" auch ein unterhaltsames Programm mit vielen Wettbewerben geboten.

Viel Spaß bereitete dabei unter anderem ein Achtelmeilen-Rennen mit Zeitvorgabe. Aber auch die Sexy-Car-Wash-Einlage fand viele begeisterte Zuschauer. Der durchschnittliche Verbrauch der Fahrzeuge regte immer wieder zu Diskussionen an, verbrauchte doch ein Cadillac nach Angaben seines Besitzers bis zu 25 Liter Super Plus auf 100 Kilometer.

Würfel hatte für kritische Stimmen wegen des Klimawandels zwar Verständnis, hielt aber dagegen: "Bevor man die Oldtimer als Umweltsünder ins Visier nimmt, sollte man bei Flugzeugen und Kreuzfahrtschiffen anfangen." Dominic Würfel ist stolz auf sein "mobiles Museum" zog am Schlusstag Bilanz und freute sich: "Das Treffen war gut besucht, wir können frohen Mutes die nächste Veranstaltung angehen. Ohne diese Treffen hätte wohl bald kaum einer die Chance mehr, diese alten Autos sehen zu können."



Prospekte