"Wunder-Mittel" zum Abschluss der Winterferien

Aktion Kinderbibeltage fanden zum sechsten Mal statt

Werdau. 

Werdau. Drei abwechslungsreiche Tage haben 22 Kinder zwischen 6 und 13 Jahren bei den ökumenischen Kinderbibeltagen in Werdau erlebt. Begleitet von sieben ehrenamtlichen Helfern erkundeten die jungen Christen zum Abschluss der Winterferien die Welt der Wunder in der Bibel sowie deren heutiges Verständnis. Sie lernten viel über Vertrauen, Hoffnung und Glauben.

Dreh- und Angelpunkt für die Tage war das Gemeindezentrum an der Marienkirche, in dem - zur Verwunderung von einigen Teilnehmern -unter anderem eine riesige Flasche "Wunder-Mittel" und zahlreiche Reinigungsutensilien auf die Kinder warteten. Im Rahmen der Bibeltage wurden diese immer wieder zum Mittelpunkt von Geschichten, Begegnungen, Liedern, Spielen und sogar Theaterstücken. Teil des Projektes waren aber auch Exkursionen, beispielsweise zum "Unverpackt-Laden" an der Annoncenuhr, wo es um gesunde und nachhaltige Ernährung ging.

Die Kinderbibeltage, die in diesem Jahr zum sechsten Mal durchgeführt wurden, sind ein Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und katholischen Kirchgemeinden in Werdau. Die Teilnehmer kommen jedoch unter anderem auch aus Fraureuth und Beiersdorf.