• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Zeit des Biedermeiers im Fokus

Historisches Markttreiben wie zu Schumanns Zeiten

Zwickau. 

Bereits zum sechsten Mal lädt Zwickau zum Historischen Markttreiben wie zu Schumanns Zeiten ein. Traditionell am zweiten Septemberwochenende ist die Veranstaltung seit dem Schumann-Jahr 2010 in der Zeit des Biedermeier angesiedelt. Domhof, Haupt- und Kornmarkt verwandeln sich für zwei Tage in bunte Marktplätze, die mit lustiger Gaukelei, historischem Handwerk, liebevoll dekorierten Marktständen und jeder Menge spannender Programmpunkte zum Bummeln und Verweilen in Zwickaus Altstadt einladen. Akrobatik gehört seit jeher zu den Dingen, die die Menschen faszinieren. Das erste Mal in Zwickau verzaubert "Zirkus Meer" das Publikum mit 31 Spielkarten, die mit Hilfe akrobatischer Meisterleistungen zu einer fünf Meter hohen Pyramide in den Himmel wachsen. Außerdem treten sie mit einer Brückenkonstruktion auf, die weder Schrauben, Nägel noch Dübel benötigt. Sie konstruieren zudem vor den Augen der Zuschauer eine acht Meter weite Holzbrücke. Eine flüchtige Skizze von Leonardo da Vinci, die im Codex Atlanticus einzusehen ist, weist den Weg zu dieser eindrucksvollen Brückenkonstruktion. Zu erleben sind die beiden Attraktionen jeweils am Samstag und Sonntag 14 und 16 Uhr vor dem Rathaus. Der Kornmarkt wird in diesem Jahr durch historische Holzspiele dominiert. Gespielt wird rund um den Globus und am liebsten in Gesellschaft. Spaß und Unterhaltung ist garantiert, denn es handelt sich nicht um bekannte Tischversionen, sondern Spiele in Übergröße. Zum Markttreiben werden die Partner des Projektes Historisches Dorf ein vielseitiges Programm präsentieren. So gibt es Schauvorführungen im historischen Seildrehen per Hand. Die Kleinsten können Baumscheiben mit Handabdrücken gestalten und vieles andere mehr. msz/prm



Prospekte