• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz
Erzgebirge

Zeugnisse für junge Straßenwärter

Ausbildung ÜAZ-Leiter verabschiedet Absolventen

Werdau. 

Werdau. 32 junge Leute haben ihre Ausbildung zum Straßenwärter abgeschlossen. Sie bekommen am Dienstag von Landrat Christoph Scheurer (CDU) bei einer festlichen Veranstaltung im Verwaltungszentrum in Werdau die Zeugnisse. Die Ausbildung wurde am Überbetrieblichen Ausbildungszentrum (ÜAZ) für Straßenwärter in Zwickau absolviert.

ÜAZ-Leiter Jörg Grüner spricht von einem soliden Jahrgang: "Die Auszubildenden nahmen die Herausforderungen ihres künftigen Berufes in all den drei Lehrjahren gut an. Sie zeigten eine gute Entwicklung ihrer Sozial- und Persönlichkeitskompetenzen. Die jeweiligen Straßenmeistereien dürfen sich auf ihre neuen Mitarbeiter freuen."

Der Freistaat, die Landkreise, die Stadt Hohenstein-Ernstthal und ein Unternehmen aus Zwickau haben Straßenwärter ausgebildet. Das Ausbildungsprofil hat in Zwickau beste Tradition. Die Ausbildung des Unterhaltungs- und Instandsetzungspersonals für Straßen begann vor Ort bereits 1955. Die überbetriebliche Ausbildung der Straßenwärter wurde 1990 in Zwickau begonnen. Das Ausbildungszentrum am heutigen Standort wurde eigens für Straßenwärter und deren spezielle Ausbildung 1998 gebaut.



Prospekte