• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Zisterne erhält ihr Innenleben

Bau Löschwasser in Wildenfels bald reichlich verfügbar

Wildenfels. 

Wildenfels. Die künftige Zisterne unter dem Parkplatz am Wildenfelser Schloss wurde in diesen Tagen mit ihrem "Innenleben" versehen. Das Ganze ist eine ausgeklügelte Konstruktion, die vom herkömmlichen Verständnis von einer Zisterne als ein großer leerer Raum abweicht. Bevor die sogenannten "Rigofill Inspect Blöcke" wie überdimensionale Bausteine ins Innere des Löschwasserspeichers eingesetzt wurden und ihn komplett ausfüllten, mussten zunächst noch die Betonschächte in die große Grube gehoben werden. Die eigentlichen Rigolenfüllkörper bestehen aus hochbelastbarem Polypropylen. Sie sind für das Wasser nahezu widerstandslos und dreidimensional durchströmbar. Die Abdichtung des gesamten Zisternenblockes erfolgt am Ende durch das Einschweißen in eine Folie.

Der eindeutige Vorteil der Kompaktbauweise mit den Füllkörpern besteht unter anderem in der hohen Stabilität der Konstruktion. Das vereinfacht in diesem Fall auch das spätere Anlegen des Parkplatzes über der Zisterne. Notwendig wurde der Bau des Behälters, damit im Falle eines möglichen Brandes im Bereich des Wildenfelser Schlosses zu jeder Zeit Löschwasser in einer ausreichenden Menge zur Verfügung steht. Mit ihrem Fassungsvermögen von 45 Kubikmeter erfüllt die Zisterne die Anforderungen an den Brandschutz. Gut 500.000 Euro werden in den Bau investiert. Laufen die Arbeiten planmäßig, könnte der Parkplatz am Schloss im Spätherbst von den Besuchern wieder genutzt werden.



Prospekte