Zorro kämpft auf der Freilichtbühne

Freilichttheater Ein kleines Jubiläum in Waldenburg

zorro-kaempft-auf-der-freilichtbuehne
Auf volle Besucherbänke hoffen die Theaterleute auch in diesem Jahr. Foto: Markus Pfeifer/Archiv

Waldenburg / Hohenstein-Ernstthal. Dieses Jahr absolviert das Freitlichttheater Waldenburg seine 15. Saison. Deren Vorbereitung hat längst begonnen, auch wenn die Premiere erst am 23. Juni auf der Freilichtbühne im Grünfelder Park in Waldenburg steigen wird. Mit Blick auf die Inszenierung gibt es diesmal ein Stück, das die Theaterleute schon länger im Hinterkopf hatten, nämlich eine Zorro-Geschichte.

Nachdem im Spätherbst die Rollen vergeben wurden, konnten sich die Schauspieler seitdem bereits mit den Texten vertraut machen. Seit vergangener Woche laufen auch die Proben, die auch im Winter meist auf der Freilichtbühne stattfinden. Die Regie haben diesmal Antje und Antonia Dietze. Nicht nur deren Leidenschaft ist mitverantwortlich, dass es bei den Zorro-Aufführungen auch wieder Pferde auf der Bühne geben wird.

Die aufwendigen Kampfproben für die beim Freilichttheater Waldenburg obligatorischen Bühnenkämpfe finden in der Turnhalle der Karl-May-Grundschule in Hohenstein-Ernstthal statt. Verstärkung wird bei den Hobbyschauspielern immer gesucht, unter anderem wird eine Schneiderin für die Kostüme benötigt. Infos gibt es im Internet oder auf der Facebook-Seite des Theaters.