Zu Ehren von Georgius Agricola

Jubiläum Gesamte Geschichts-AG des Gymnasiums gestaltet Ausstellung

Glauchau. 

Glauchau. Zu Ehren von Georgius Agricola, der im März seinen 525. Geburtstag hatte, gestalteten die Schüler der AG Geschichte eine Ausstellung über den Renaissance-Gelehrten. "Universalgelehrter aus Glauchau - Georgius Agricola und seine Zeit" nennt sich die Schau. "Die gesamte AG Geschichte, mit Schülern und Schülerinnen der Klassenstufen 9/10, arbeitete von Oktober bis März an diesem Projekt", sagt Hubertus Schrapps, der AG-Leiter. Die Schau zeigt unter anderem Lebensetappen und Bücher Agricolas. Die Informationen holten sich die Schüler durch Recherchen in Bibliotheken und dem Internet. Die Ausstellung ist bis 7. Juni im Foyer des Ratssaales im Rathaus zu besichtigen.

Aufzeichnungen zur Historie des Gymnasiums erworben

Neben der Schau gibt es am Gymnasiums weiteres Berichtenswertes mit geschichtlichem Hintergrund. Eine Privatperson aus Dresden nahm über die Homepage Kontakt zur Schule auf. Es ging um ein altes Buch, das dieser Herr auf einem Flohmarkt erstanden hat. "Dieses wurde geführt vom Verein des damaligen Realgymnasiums Glauchau, eine Art Netzwerk ehemaliger Schüler mit Bezug untereinander", so Hubertus Schrapps. Es beinhaltet die Aufführung ehemaliger Mitschüler, welche im 1. und 2. Weltkrieg und in der Zwischenkriegszeit gefallen beziehungsweise verstorbenen sind. Das Buch wurde über viele Jahre weitergereicht- jedoch blieben einige Seiten leer, was darauf schließen lässt, dass der letzte Schriftführer selbst verstarb. Das Georgius-Agricola-Gymnasium erwarb dieses Buch.